Gratis Versand ab 39,-EUR >> NEU! FREE Pick-up Service in unserem Shop in Berlin >>Gratisproben

So schön es auch ist, deine Haut von der Sonne bescheinen zu lassen: Sie hinterlässt selbst mit Sonnenschutz Spuren in Form von Pigmentflecken und Muttermalen. Das Phänomen ist bekannt als Hyperpigmentierung. Mit zunehmenden Alter können die Flecken dunkler werden und sich vermehren. Auch hormonelle Veränderungen oder eine aggressive Hautpflege führen mitunter zu einer Hyperpigmentierung. Die Folge ist ein unregelmäßiges Hautbild, das viele als störend empfinden. Mit natürlichen Power-Stoffen in koreanischer Kosmetik verhinderst und minderst du Pigmentflecken.

Wie entsteht eine Hyperpigmentierung?

Die Hautveränderungen sind Folge einer ungleichmäßig verteilten Überproduktion von Melanin. Die dunkelbraun bis schwarzen, manchmal auch gelblich-roten Pigmente bestimmen deine Haut-, Haar- und Augenfarbe. Treten sie lokal gehäuft auf, bilden sich die typischen Flecken.

Welche Arten der Hyperpigmentierung gibt es?

Hyperpigmentierung kann verschiedene Ursachen haben. Folglich gibt es auch unterschiedliche Formen.

Melasmen: Hyperpgimentierung nach hormonellen Veränderungen

Insbesondere während und nach einer Schwangerschaft können sich auf deiner Oberlippe, der Stirn und den Wangen dunkle Pigmentflecken bilden. Melasmen sind Folge starker hormoneller Veränderungen, wie du sie in der Schwangerschaft erlebst. Sie wurden früher auch als Schwangerschaftsmaske bezeichnet und verschwinden meist von selber.

Sonnenflecken: Hautveränderungen durch Sonneneinstrahlung

Lentigo solaris lautet der Fachbegriff für Sonnenflecken, auch als Altersflecken bekannt. Vermehrt treten sie ab dem 60. Lebensjahr auf. Anfällig für die Hyperpigmentierung sind neben dem Teint auch Dekolleté, Schultern, Arme und Handrücken, in einigen Fällen Rücken und Unterschenkel – eben alle Hautareale, die häufig der Sonne ausgesetzt wurden. Die Pigmentflecken lassen sich kosmetisch aufhellen und oftmals ganz entfernen.

Postinflammatorische Hyperpigmentierung nach Entzündungen

Entzündliche Prozesse der Haut wie Akne, Neurodermitis oder Schuppenflechte gehen der postinflammatorische Hyperpigmentierung voraus. Bei der Wundheilung nach einer Entzündung schütten die Melanin bildenden Zellen besonders viele Pigmentkörner aus. Diese enthalten das Enzym Tyrosinase, das die Melaninbildung einleitet. Die reichlich vorhandenen Pigmentkörner färben die entzündete Stelle dunkler. Der Fleck bleibt nach der Wundheilung noch lange bestehen.

Auch ein Folsäure- und Vitamin-B12-Mangel kann Hyperpigmentierung verursachen.

Keine Chance für Pigmentflecken: so beugst du Hyperpigmentierung mit koreanischer Kosmetik vor

Das wichtigste Mittel gegen Hyperpigmentierung ist ein effektiver Sonnenschutz. In der koreanischen Kosmetik ist er aus gutem Grund unverzichtbar: Vermeide die Mittagshitze, trage reichlich Sonnencreme auf und halte dich im Schatten auf. Ein Hut mit breiter Krempe ist nicht nur elegant, er bewahrt deinen Teint auch vor Pigmentflecken.

Koreanische Kosmetik gegen Hyperpigmentierung: diese Inhaltsstoffe wirken Wunder

Konntest du Pigmentflecken trotz alle Vorsicht nicht vermeiden? In koreanischer Kosmetik stecken zahlreiche wirksame Inhaltsstoffe für einen makellosen Teint:

Vitamin C: hemmt die Melaminbildung und schützt vor UV-Strahlung. 

  • Niacinamid (Vitamin B3): stärkt die Hautbarriere und verringert Rötungen und Verfärbungen.

  • AHA: Fruchtsäurepeelings mit Alphahydroxy-(AHA)-Säuren sind in der koreanischen Kosmetik ein effektives Mittel, um die oberste Hornschicht der Haut zu lösen und und ihre Regeneration anzukurbeln. 

  • Retionol (Vitamin A): verhindert die Bildung von Pigmentflecken

  • Schneckenschleim: Das Beautywunder aus der koreanischen Kosmetik repariert mit einem Wirkstoffmix aus Antioxidantien, Kupferpeptide, Enzymen und Co. Hautschäden und mildert Pigmentflecken

  • Arbutin: der pflanzliche Wirkstoff aus den Blättern von Preiselbeeren, Maulbeeren, Birnen ist reich an Hydrochinon – und das stoppt die Produktion neuer Pigmentzellen. 

  • Süßholzwurzel: Sie wirkt entzündungshemmend, antioxidativ und unterbricht die Reaktion des melaminbildenden Enzyms Tyrosinase. 

  • Galactomyces Ferment Filtrate: fermentierte koreanische Kosmetik ist reich an Antioxidantien und schenkt dir mit voller Power an wertvollen Inhaltsstoffen einen strahlenden Teint. 

  • Azelainsäure: Sie hemmt Entzündungen und schält die Haut – und eliminiert damit auch unerwünschte Pigmentflecken.
     

Gib Hyperpigmentierung keine Chance: Pigmentflecken entfernst und minderst du mit auf deinen Hauttyp abgestimmter koranischer Kosmetik einfach und nachhaltig.